GOCHEGANAS - GESCHICHTE
Click for English main pageKlicken für deutsche StartseiteItaliano Pagina PrincipaleItaliano Pagina Principale

Die Geschichte von GocheGanas

Die interessante Geschichte von GocheGanas reicht bis ins letzte Jahrhundert zurück.

Die Farm “GocheGanas” wurde zum ersten Mal 1903 in den Archiven erwähnt. Im April 1913 wurde die Farm für 210.000 Mark mit insgesamt 175 Straußen verkauft. Der Kaufvertrag schrieb vor, dass die neuen Eigentümer - Stoermer und Denk - die Verpflichtung hatten, den Boden landwirtschaftlich zu nutzen und ihn nicht ohne die Zustimmung der “Kaiserlichen Regierung” weiterzuverkaufen. Die Nichteinhaltung dieser Bedingungen würde mit einer Geldbuße von 10.000 Mark bestraft.  

 

 
Im selben Jahr sandte Herr CG Mertens einen Brief an die “Regierung”, in dem er seine Absicht mitteilte, auf GocheGanas eine Pferdezucht aufzubauen, was auf seiner Farm im Distrikt Okahandja wegen der großen Gefahr der “Pferdesterbe” nicht möglich war. Er erwarb GocheGanas zu einem Betrag von 277.000 Mark. Von 1928 bis 1936 wurde auf der Farm eine Käsefabrik gegründet, die Goudakäse herstellte. Viele Jahre später wurde die Farm von Herrn I.Bonadei gekauft, der Milch unter dem Handelsnamen “Bonmilk” vertrieb. 1997 verkaufte die Witwe von Herrn Bonadei die Hälfte der Farm an die Firmengruppe Ohlthaver und List.
Die andere Hälfte der Farm wurde an Herrn Udo M. Stritter verkauft, der das Land zusammen mit seinem Sohn Ingo in ein Wildreservat verwandelte. Dazu kamen luxuriöse Chalets und ein Wellness Village mit modernster Ausstattung. So entstand aus der ehemaligen Farm GocheGanas.